Kreuz-Signale und Kabelsalat

In Wuppertal geht es rund: Die Deutsche Bahn baut das dortige Stellwerk um. Dabei geht es aber nicht nur um ein Gebäude, sondern auch um zahlreiche Signale. Diese sind teilweise schon aufgebaut und mit weißen „Ungültigkeitskreuzen“ (offiziell „ungültiges Signal“, siehe dieses PDF auf Seite 33) versehen.

Bild von einem Signal mit weißem Ungültigkeitskreuz
Weiterlesen

Stadtreinigung blockiert Busspur

Gefühlt alle zwei Tage findet in Wuppertal ein Großreinigungstag statt, bei dem alles, was der „Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal“ (kurz ESW) an Fahrzeugen und Mitarbeitern hat, auf der Straße unterwegs ist. Viel nützt es nicht, Wuppertal – insbesondere Elberfeld – ist gefühlt eine der dreckigsten Städte Deutschlands.

esw-wall

Eine Eigenart der ESW-Mitarbeiter ist es, ungeachtet der Vorschriften überall zu halten, wo man halten kann. Selbst am Wall hält der Wagen zum Entleeren der Müllbehälter mitten auf der Busspur – obwohl im Minutentakt Busse abfahren, die dadurch blockiert werden. Es gäbe zwar auch Haltemöglichkeiten vor und nach der Haltestelle, aber dann müsste der Mitarbeiter ja ein paar Meter mehr gehen.
Weiterlesen

Bahn und GDL: Friedenspflicht endet

Mittwoch endet die Schlichtung zwischen GDL und Deutsche Bahn – und damit auch die Friedenspflicht, in der es keine Streiks gibt. Es wurde zwar Stillschweigen während der Verhandlungen vereinbart, doch wäre die Schlichtung bereits erfolgreich gewesen, hätten beide Parteien dies auch schon verkündet.

Es gibt somit nur drei Optionen:

  1. Deutsche Bahn und GDL einigen sich bis Mittwochabend auf einen Tarifvertrag.
  2. Es geht in die Verlängerung bis zum 24. Juli. Die Vereinbarung zwischen DB und GDL sieht nämlich einmalig eine Verlängerung um eine Woche vor.
  3. Die Schlichtung wird abgegbrochen und somit sind neue Streiks ab Donnerstag möglich.

Weiterlesen

Bus: Einstieg vorne

„Hey! Sie in der grauen Jacke!“, dröhnt es durch den Bus. „Kommen Sie nach vorne!“

Ich habe es gewagt: Ich bin in der Mitte des Gelenkbusses eingestiegen. Ich Rebell. Habe ich mich doch damit gegen den sogenannten „Fahrgastfluss“ gewandt, der in vielen Städten mittlerweile wieder zum Alltag geworden ist. Wie schön war es früher, als man einfach überall in den Bus einsteigen konnte.

bus-einstieg-vorne
Weiterlesen

#BahnstreikFilme im Neo Magazin Royale

Jan Böhmermann hat vorletzte Woche in seinem Neo Magazin Royale die #BahnstreikFilme aufgegriffen und präsentiert „die top sieben Filme aus der Netflix-zuletzt-gesehen-Liste von GDL-Chef Claus Weselksy“. Dazu gibt es auch passende Filmplakate.

(Direktlink)

Und hier ist die Top 7, jeweils verlinkt zum Original-Film:

  1. Taxi Driver*
  2. Apocalypse verspätet sich um ca. 60 Minuten*
  3. The Fahrshining*
  4. Fast & Fourious – Nein!*
  5. Werner – Bahncard?*
  6. Inglourious Schaffners*
  7. Bahn Hur*

* Affiliate-Links