Hinten rein?

Als ich die Tage in Wuppertal unterwegs war, dachte ich, die WSW seien von ihren PR-Beratern getrollt worden: Mit dem doppeldeutigen Spruch „Hinten rein?“ warb die WSW für den Fahrgastfluss. Flankiert waren die Plakate mit erschrockenen Gesichtsausdrücken wahlweise eines jungen Mannes, einer älten oder einer jungen Frau.

Bild der Hinten-rein-Kampagne

Plakat der Kampagne „Hinten rein?“ an der Haltestelle Wall/Museum

Das ist zwar schon witzig, doch gerade durch die Ereignisse am Kölner Hauptbahnhof darf man sich fragen, ob das jetzt so geschickt war. Und so kommt, wie es kommen musste: Nach Protesten im Internet hat die WSW jetzt zurückgerudert und die Plakate entfernt. Die Doppeldeutigkeit war wohl bewusst:
Weiterlesen

Schwebebahn zu verkaufen

Eine Schwebebahn mitten im eigenen Garten? Wer das nötige Kleingeld hat kann sich diesen Traum jetzt verwirklichen: In Wuppertal gibt es ab 2017 neue Schwebebahn-Wagen. Deswegen kann man sich seit gestern bei den Wuppertaler Stadtwerken (WSW) eine der älteren Schwebebahnen kaufen – eine E-Mail mit einer verbindlichen Kaufzusage an alte-schwebebahnen@wsw-online.de genügt.

Schwebebahn fährt am Gerüst entlang

Eine Schwebebahn ohne Werbung in Elberfeld: 22 Tonnen schwer


Weiterlesen