DB: Kameras verhindern nichts

Es ist eigentlich bekannt, dass Videoüberwachung zur Prävention nicht viel bringt. Teilweise werden Täter dadurch sogar angesporen, weil sie wissen, dass die Überwachungsbilder früher oder später in der Zeitung landen. Und so gibt auch Hans-Hilmar Rischke, neuer DB-Sicherheitschef, gegenüber der Berliner Zeitung zu:

„Kameras können bevorstehende Straftaten nicht verhindern“, so Rischke. „Aufzeichnungstechnik kann aber dazu beitragen, dass Straftaten aufgeklärt und Straftäter dingfest gemacht werden.“

Weiterlesen