ICE-Halt in Erkrath

Die Deutsche Bahn macht in den Ferien mal wieder Bauarbeiten, derzeit wird in Düsseldorf an den Weichen gearbeitet. Dadurch kommt es zu (leider selbst erlebten) erheblichen Beeinträchtigungen auf der vielbefahrenen Strecke der S8 zwischen Mönchengladbach und Wuppertal-Vohwinkel (PDF-Fahrplan).

Da das Außengleis für die Schnellzüge während den Bauarbeiten gesperrt ist, fahren der Regional-Express und der Intercity-Express (ICE) zwischen den S-Bahnen auf demselben Gleis und somit in Erkrath am Bahnsteig entlang.

Und wenn dann auch noch ein Haltesignal den ICE zwingt, ausgerechnet auf dem Abschnitt am Bahnsteig zu halten – dann hält tatsächlich ein ICE am kleinen Haltepunkt Erkrath.
Weiterlesen

Anpassung der Bahnsteige in Erkrath

Seit Dezember 2014 fahren auf der Linie der S8 neue S-Bahnen – die eine Einstiegshöhe von 96 Zentimetern haben, was bei den meisten Bahnsteigen nicht ohne Stufe ist. Die Bahn nennt diese behinderung liebevoll Höhenunterschied. Um diesen zu beheben, plant die Bahn, das Gleisbett anzuheben.

Doch jetzt sind Details da, die schlimmes erahnen: Nicht nur, dass die Bauarbeiten erst ab 2019 stattfinden werden – nein, in Erkrath soll auch noch statt Gleisbett-Anhebung die Höhe des Bahnsteigs gesenkt werden. Was das heißt, habe ich schon auf anderen Bahnhöfen gesehen: Das bedeutet, dass wochenlang jeweils nur eine Seite angefahren wird, man muss dann eine Station weiter fahren, um in die Gegenüberliegende Seite einsteigen zu können.
Weiterlesen

Kreuz-Signale und Kabelsalat

In Wuppertal geht es rund: Die Deutsche Bahn baut das dortige Stellwerk um. Dabei geht es aber nicht nur um ein Gebäude, sondern auch um zahlreiche Signale. Diese sind teilweise schon aufgebaut und mit weißen „Ungültigkeitskreuzen“ (offiziell „ungültiges Signal“, siehe dieses PDF auf Seite 33) versehen.

Bild von einem Signal mit weißem Ungültigkeitskreuz
Weiterlesen